gruene.at
Navigation:
am 18. Juni

Wandern auf den Spuren der Aubesetzung

Doris Eisenriegler - Die Grünen - Generation plus waren am 11. Mai 2019 auf den Spuren der Aubesetzung Hainburg. ca. 100 TeilnehmerInnen reisten am 11.5.2019 mit dem Zug an und wanderten auf den Spuren der Aubesetzung Hainburg.

Hainburger Au

Die GRÜNEN SeniorInnen ÖSTERREICH luden anlässlich des 35-Jahr-Jubiläums des erfolgreichen Widerstandes gegen das Donaukraftwerk am 11. Mai zu einer Veranstaltung in die Stopfenreuther Au. Bei Picknick und Reden wurde betont, dass es die Grünen schon früher gegeben hatte, aber durch diese Aktion Profil und Sichtbarkeit gewonnen wurde. SeniorInnen von heute waren damals junge Akteure, die sich an Bäume ketten ließen. Doris Eisenriegler, die Vorsitzende der Grünen-Generation plus sagte in ihrer Rede, dass die Umweltbewegung leider von manchen Prominenten sowie der Kronenzeitung vereinnahmt wurde​. Auch sei man über die Unterstützung Konrad Lorenz, wegen seiner Haltung in der NS-Zeit, nicht ganz glücklich gewesen.

Insgesamt waren ca 100 Personen aus fast allen Bundesländern, aus Salzburg sogar mit Fahrrad, angereist und freuten sich 2019 die „AU-Zeitschrift“ in der Hand zu halten und neue Aufbruchstimmung zu spüren.