gruene.at
Navigation:

Wanderung: ​DEHNEPARK - JUBILÄUMSWARTE - HEUBERG - STEINHOFGRÜNDE

November 2017
11
Samstag
Ort:
Haltestelle Rettichgasse/Rosentalgasse.
Zeit:
ganztägig
Treffpunkt: 10:00 Uhr, Bim Nr. 49, Haltestelle Rettichgasse/Rosentalgasse.

Leider wurde diese Gegend schon sehr stark verbaut, dennoch gibt es dazwischen noch genügend Platz für Natur. Wir biegen in die Rosentalgasse ein, bewundern noch das Fuhrmannhaus an der Ecke, dessen Baukern aus dem 15. Jhdt stammt und im 17. Jhdt sein heutiges Aussehen erhielt. Dann wandern wir durch den Dehnepark, benannt nach Hofzuckerbäcker August Dehne, der seine Konditorei 1857 an seinen Gesellen Christoph Demel übergeben hatte. Ferdinand Raimund war einer seiner Lehrlinge. Letzter Besitzer war Filmschauspieler Willi Forst, jetzt gehört der Grund der Gemeinde Wien. Durch den Dehnepark mit seinem Arboretum und dem Silbersee wandern wir anschließend auf den Satzberg zur Jubiläumswarte, auf wienerisch „Stoppelziacher“. Von oben hat man bei klarem Wetter einen herrlichen Blick über Wien, den Wienerwald und das Wiener Becken, manchmal auch bis Schneeberg und Rax. Dann gehen wir weiter über die Kreuzeichenwiese bis zum Heuberg. Zurück wandern wir dann über den Gallizinberg zum Erholungsgebiet Steinhofgründe, welches Anfang der 80er Jahre verbaut hätten werden sollen, was durch Bürgerinitiativen verhindert wurde. Jetzt erreichen uns ja wieder besorgniserregende Berichte. Vielleicht schaffen wir es, jemanden von der BG 14 anzuregen, mit uns zu wandern und etwas dazu zu erzählen. Von hier können wir entweder durch das SMZ Baumgartner Höhe zum Bus 48A, oder über die Rosentalgasse zum A n Sollte es eine Stunde vor dem vorgesehenen Treffpunkt heftig regnen, findet die Wanderung nicht statt. Ausgangspunkt Rosentalgasse zurückkehren. Wo wir zu Mittag einkehren werden, müssen wir erst bei unserer Vorwanderung erkunden.

Gehzeit: ca. 3-4 Stunde