Skip to main content
02.02.2024 Oberösterreich

ELEK­TRO­MO­BI­LITÄT - Großes In­ter­es­se und viele Ar­gu­men­te

Bis zum letzten Platz gefüllt war der Vortragsraum am 17. Jänner 2024 im Gasthaus ‚Mühlviertler Hof’ in Schwertberg bei dem Informationsabend über Elektromobilität und erneuerbarer Energiemix, zu dem die Grünen einluden.

 

Kulturvermittler Franz Neuhold beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Klimawandel, Energie und Verkehrskonzepten. Sein Vortrag war ein Mix aus wissenschaftlichen Daten und Witz, der den Zuhörer:innen humorvoll, aber auch eindringlich die Zusammenhänge von Emissionen, Energieerzeugung und Verkehr in Bezug auf den Klimawandel verständlich machte.

 

Auf Basis der Berichte des Weltklimarates wurden die größten Hebel (das sind die Sparten Elektromobilität und Landwirtschaft) erklärt, die das Einhalten des Pariser Abkommens (1,5 Grad-Ziel) möglich machen sollen.

 

Die Schwerpunkte seines Vortrages betrafen:

  • Die hohe Dringlichkeit politischer Maßnahmen zur Einsparung von THG (Treibhausgas) – Emissionen

 

  • Erzeugung der Energie aus nachhaltigen Energiequellen:

Der Klimawandel erfordert eine rasche Abkehr von der Nutzung fossiler Energiequellen, die gespeicherte Sonnenenergie der vergangenen Millionen Jahre freisetzt, verbunden mit der damit schädlichen Freisetzung von Treibhausgasen.

 

  • Das Aus für Verbrennermotoren:

Das E-Auto verbraucht zwar doppelt so viel CO2 in der Herstellung, generiert jedoch im Betrieb Null CO2 Emission, wenn der Strom nachhaltig erzeugt wird.

 

Alle Vorurteile bezügliche Akkuerzeugung, Lithiumgewinnung und die negativen Zugänge bezüglich Reichweite, Kosten und Infrastruktur konnte Herr Neuhold schlüssig entkräften.

 

  • Widerstände gegen die Energiewende seitens Politik und Wirtschaft überwinden:

Besonders aufschlussreich wurde dargelegt, wie die Lobbyisten der Gas- und Erdölindustrie gemeinsam mit denen der Verbrenner-orientierten Autoindustrie mittels ‘Rosinenpickens’ beharrlich versuchen, die öffentliche Meinung zur Energiewende zu ihren Gunsten zu beeinflussen.

 

Anschließend gab es noch einen regen Austausch im Vortragsraum und in der Wirtshausstube im Gasthaus.

Eine sehr gelungene Veranstaltung von den Grünen Schwertberg und der Grünen Generation plus Bezirk Perg!

 

Zur Person: Als ehemaliger Kulturvermittler im Technischen Museum Wien beschäftigt sich Franz Neuhold bereits seit den 2000ern mit Klimawandel sowie Energie- und Verkehrs-Konzepten. Grundlage dafür waren und sind die gesammelten wissenschaftlichen Erkenntnisse, die in Form der Weltklimaberichte des Weltklimarats IPCC veröffentlicht werden – mittlerweile im 6. Zyklus, 2015-2023. Hier kostenlos verfügbar: https://www.de-ipcc.de/270.php

 

Hubert Maier
Hubert Maier

Sprecher Gplus – Bezirk Perg

[email protected]
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8